Anschluß von Inter 96

Vorstand und Abteilung Fußball von Blau-Weiß Hand führen seit einiger Zeit Gespräche mit allen interessierten Stellen im Gladbacher Nordwesten und mit der Stadt zum Thema Kunstrasen. Wir haben die feste Absicht, nach Erfüllung der Voraussetzungen einen Kunstrasenplatz in diesem Bereich zu errichten und deshalb führen wir diese Gespräche, und zwar ergebnisoffen. Der Vorstand des Vereins Inter 96 und wir plädieren für ein Zusammengehen der beiden Vereine. Fußballvereine werden es mittelfristiger immer schwer haben ohne Kunstrasenplatz. Ein Ascheplatz reicht auf Dauer nicht für die Überlebensfähigkeit. Ein Kunstrasenprojekt zu stemmen ist für Vereine in der Größenordnung von Inter 96 sehr schwer. Ein Zusammengehen mit Blau-Weiß Hand schafft mehr Handlungsoptionen und sichert die gute Arbeit von Inter 96 langfristig ab. Beide Fußballabteilungen passen gut zueinander, die sportlichen Konzepte der Vereine harmonieren.

Dies wurde am Freitag 12.02.2016 auf einer Versammlung mit den anwesenden Mitgliedern von Inter 96 besprochen. Der Vorschlag ist von der Mehrheit sehr positiv aufgenommen worden. Wir werden Inter 96 bei den nun folgenden Schritten unterstützen und gehen davon aus, dass zu Beginn der kommenden Saison im Sommer der Anschluß von Inter an uns abgeschlossen ist. Dieser Anschluß ist abhängig von einigen Voraussetzungen, etwa der Zustimmung der Mitgliederversammlung von Inter 96.

(Stand 15.02.2016)

Antrag auf Genehmig. des Zusammenschluss von Vereinen

Der Zusammenschluss der Vereine Inter 96 Bergisch Gladbach e.V. (VKZ 02701094) und SV Blau-Weiß Hand e.V. (VKZ 02701008), beide Kreis Berg, durch Aufnahme des erstgenannten Vereins in den SV Blau-Weiß Hand e.V. wird genehmigt, § 11 (1) FVM-Satzung. Diese Genehmigung wird wirksam zum 1. Juli 2016.

(AMonline Nr. 26 vom 24.06.2016)

(Stand 24.06.2016)