3. Hander Open 2015

Die Finale (KO-Kategorien) der Hauptrunden

Die Finale (KO-Wettbewerber) der Hauptrunden

 

Über 175 Teilnehmer bei den 3. Hander Open - Erstmals Hander Junior-Open mit Jugendkategorien

Auch der im Tennis gefürchtete bergische Landregen konnte die Finalspiele der 3. Hander Open nicht verhindern. Vier Finalspiele wurden am Sonntag bei leichtem Dauerregen ausgetragen, zu Verzögerungen kam es aber nicht.

Eines der größten Einzelturniere im gesamten bergischen Raum lockte über 175 Aktive nach Hand, neuer Teilnehmerrekord. An acht Spieltagen waren die neun Sandplätze fast immer belegt.


Philipp Ciolek (BW Hand) hatte sich etwas überraschend vor allem mit starken Aufschlägen bis ins Herrenfinale durchgespielt. Hier fand er vor über 100 Zuschauern aber in Marc Freiheit (GG Bensberg) beim 4:6, 4:6 seinen Bezwinger. Jörg Suchard (TuS Moitzfeld) siegte in einem hochklassigen Endspiel gegen Ralf Niemann (GW Bergisch Gladbach) mit 7:6, 6:3 in der Klasse H 40.


Ralf Adam (BW Hand) machte in der H 50-Klasse die besten Spiele seiner Tenniskarriere. Im Finale siegte er glatt gegen Stefan Schmitz (TV Köln-Dellbrück) mit 6:2, 6:0. Hochklassig auch das Finale der Herren 60. Ludger Nohr (BW Hand) besiegte den favorisierten Werner Fuchs (TV Dellbrück) knapp mit 5:7, 6:2, 10:8. Das längste Spiel des Tages gewann in der Damenklasse 50 Gisela Kroeber von RW Bergisch Gladbach. Sie schlug nach fast drei Stunden Kampf Elisabeth Steden (SV Refrath) denkbar knapp mit 6:7, 6:4, 11:9.


Die emsigen Hander Organisatoren hatten auch den Tennisaktiven der Leistungsklassen 15 bis 23 Gelegenheit gegeben, sich Punkte für die Klassen des Tennisverbandes Mittelrhein zu verschaffen. Überraschen konnte dabei die 16jährige Luise Hüpper. Sie besiegte Andrea Baldus (GG Bensberg) mit 7:5, 7:6. Yvonne Zieren (TC Voiswinkel) schlug bei den D 40 nach großem Kampf Eva Suchard (TuS Moitzfeld) äußerst knapp mit 3:6, 7:6, 14:12. Die Dellbrückerin Birgit Schmitz gewann in der D 50-Klasse das Finale gegen die überraschend starke Irene Teine (BW Hand) mit 6:1, 6:0. Brigitte Röder siegte in der Nebenrunde im Finale gegen ihre Hander Mannschaftskameradin Marianne Mäurer knapp mit 7:6, 1:6, 10:8.
In den Herren-Leistungsklassen 15 – 23 unterlag bei den Herren Alexander Niemann (GW Bergisch Gladbach) gegen Lauritz Rüßmann vom TC Voiswinkel. Marco Ahn (GW Bergisch Gladbach) unterlag bei den H 40 gegen Henry Blankenberg (BG Köln) 6:7, 3:6. Daniel Breidohr feierte sein Comeback bei BW Hand mit dem 4:6, 6:2, 10:3 in der erstmalig ausgetragenen H 30-Klasse über seinen Mannschaftskameraden Martin Speer. Zwei Hander standen auch im Finale der Herren 50: Der Vereinsvorsitzende von BW Hand, Marcus Hack, gewann gegen Michael Söhnert dank seiner Aufschläge mit 6:4, 6:2.

Blau-Weiß Hand trug auch die 1. Hander Junior-Open aus. Immerhin kamen fünf Spielklassen zum Austragen.
U 12 Knaben: Timo Fischer (TuS Moitzfeld) gewann gegen Till Niemann ((GW Bergisch Gladbach) mit 6:2, 3:6, 10:5. U 14: Tom Reschke siegte vor Lukas Burgmer (beide BW Hand), U 16: Michael Babayev (TC Königsforst) besiegte Till Kuhlmann (BW Hand), U 18: Julian Bosch (GG Bensberg) gewann das Finale gegen Janis Backhaus (RW Bergisch Gladbach). U 14 Mädchen: Lisa Mössner (BW Hand) siegte im Endspiel gegen Josefine Wache (TC Voiswinkel).

 

Die genauen Details findet Ihr hier: TVPRO.

Bildergalerie:

BILDERGALERIE
05.07.2015 06.07.2015 07.07.2015 08.07.2015
09.07.2015 11.07.2015 12.07.2015 12.07.2015